Pressespiegel

Spirituelle Begleitung auf dem letzten Weg

Holzkirchener Merkur (03.09.2002)

Neues Hospiz soll im Frühjahr 2003 in Weyarn gebaut werden

Weyarn – Wo jetzt noch im Garten von Dr. Bogdan und Helena Snela ein Nussbaum steht, soll im Frühjahr 2003 der Grundstein für ein Hospiz gelegt werden. Auf 180 Quadratmetern Grundfläche entsteht ein Heim für schwer kranke und sterbende Menschen, die gemeinsam mit ihrem Pflegepersonal unter einem Dach die schwere Zeit bis zum Tod verbringen werden. Kranke und Gesunde sollen wie in einer Familie zusammenleben.

» Presseclipping runterladen (557,59 KB)

Hospiz in Weyarn kann gebaut werden

Holzkirchener Merkur (01.09.2002)

Gemeinderat erteilt seinen Segen

Weyarn – Den Weg frei für die Einrichtung eines Hospizes in Weyarn machte der Gemeinderat bei seiner jüngsten Sitzung. Wie berichtet, will der Verein Domicilium sein Anwesen nahe dem Mangfall-Ufer umbauen, um eine spirituell geprägte Begleitung Sterbender anbieten zu können.

» Presseclipping runterladen (277,47 KB)

Stiftung sichert Hospiz-Bau in Weyarn

Holzkirchener Merkur (21.05.2002)

Familie Gruber spendet eine Million Euro

Weyarn – Das Licht des Lebens zu hüten, haben sich Bogdan und Helena Snela zur Aufgabe gemacht. Wie berichtet, wollen die beiden gemeinsam mit dem Verein Domicilium in Weyarn ein spirituell geprägtes Hospiz schaffen. Die Finanzierung, erklärte Bürgermeister Michael Pelzer bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderates Weyarn, sei inzwischen dank einer Stiftung der Rottacher Familie Gruber gesichert.

» Presseclipping runterladen (146,44 KB)

Sterben durch Gebete und Meditation erleichtern

Holzkirchener Merkur (23.01.2001)

Weyarner Haus Domicilium soll um ein Hospiz erweitert werden

Weyarn – Am Schnittpunkt von Leben und Sterben setzt das neue Programm des Hauses Domicilium an. Seit zwölf Jahren ist es als Verbindung von Meditation und sozialem Engagement eine Heimstätte für Menschen aus ganz Europa. Jetzt wollen Helena und Bogdan Snela ihr Haus erweitern, um ein Hospiz, ein Kloster auf Zeit, eine Spirituelle Akademie um lebensnahe Mystik anbieten zu können. Der Weyarner Gemeinderat stimmt den Umbauplänen prinzipiell zu.

» Presseclipping runterladen (464,41 KB)

Ein Ort der Gnade für Sterbende

Holzkirchener Merkur (18.08.2000)

Am Ufer der Mangfall soll ein Hospiz entstehen

Weyarn – „Der Name Domicilium ist ein Programm“, sagt Bogdan Snela. „Wir schaffen ein Zuhause für Menschen, die gemeinsam meditieren wollen und sich in ihrem Umfeld sozial engagieren.“ Seit zwölf Jahren existiert das Haus über dem Ufer der Mangfall, jetzt will der gebürtige Pole mit seiner Frau Helena neue Wege beschreiten. Einer davon ist die Einrichtung eines Hospizes für sterbende Menschen. Die entsprechenden Umbaupläne haben die prinzipielle Zustimmung des Weyarner Gemeinderates.

» Presseclipping runterladen (384,77 KB)

Seite: « | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31